Manuele kocht was leckeres
Ich heiße Manuela und koche für mein Leben gerne. Aber auch so kann ich einiges erzählen!
EM im Garten
Natürlich wurde das erste Spiel wie bei den meisten Menschen, die sich für die EM interessieren, im eigenen Garten beim Grillen geschaut. Auch wenn es schon recht spät war (20:45 Uhr) und zu dieser Uhrzeit hier eigentlich nichts mehr gegessen wird. Aber nun ja, was macht man nicht alles, wenn so ein bedeutsames Ereignis stattfindet und die Freunde befriedigt werden wollen? Also brutzelte das Fleisch, während sich die Mannen im Fernsehen den Ball zuspielten, aber nur wenige Chancen kreierten. In der Halbzeit verschlangen alle 2 Würste, so dass nun nur noch das teure Premium-Fleisch darauf wartete, gegrillt zu werden. Das Beste zum Schluss.

Also wurde bis 22 Uhr gewartet, um dieses besondere Fleisch, das immer so gut schmeckt, auf den Grill zu legen. Als das Tor dann endlich fiel, waren einige schon so außer Rand und Band, dass sie nicht daran dachten, auf den Grill hinter ihnen aufzupassen. Also geschah, was passieren musste: Der Grill wurde umgestoßen und das Premium-Fleisch landete auf dem Boden. Der Hund, der das Spiel die gesamte Zeit in seiner Hundehütte liegend geschaut hatte, freute sich natürlich, dass er zu so später Stunde noch einen Schmaus dieses Art erhaschen konnte. Er lauerte auf seine Chance wie der Stürmer, der das 1:0 erzielte. Letztlich war es aber ein gelungener Abend, der zwar den Verlust des teuren Fleisches bedeutet hat, dafür aber 3 Punkte brachte.

Leider sah es gegen Italien genau anders herum aus... Tolles Fleisch und das EM aus...
Zange, Fischgriller & Co. – was echte Männer zum Grillen brauchen
Das Grillen ist die letzte Bastion des Mannes. Auch wenn moderne Kerle heute Windeln wechseln, während ihre Frauen die Sommerreifen aufziehen, der Grill ist für Frauen Tabu. Bei jeder Gartenparty bildet sich eine Männertraube rund um den Grill, es wird Bier aus Flaschen und Dosen getrunken und über Fußball gefachsimpelt. Doch wenn Grillen noch vor wenigen Jahren bedeutete, Steaks und Würstchen auf den heißen Rost zu legen, ist es heute zu einer echten Wissenschaft geworden.

Kugel- und Gasgrills haben das Grillen in deutschen Haushalten nachhaltig verändert. Die Bierdosen verschwinden heute im Huhn, die Gespräche kreisen um indirektes Grillen und die perfekte Kohle. Der Grillmeister ist an der stilechten Grillschürze zu erkennen. Neben ihm steht ein Tisch mit Grillgut, daneben ein weiterer mit dem Grillzubehör. Doch braucht ein Mann wirklich mehr als die obligatorische Grillzange? Wer mit den Kollegen aus der Altherrenmannschaft des TSV Dorfbuben grillt, stellt seine Gäste sicher mit Steaks und Würstchen zufrieden.

Alle anderen brauchen schon Edelstahlbesteck und Fischgriller, um bei Freunden und Geschäftspartnern Eindruck zu hinterlassen. Alles rund um den Grill ist das Moto. Wer teures Lammfleisch eingekauft hat, will dieses sicher auch unter Zuhilfenahme der richtigen Utensilien zubereiten. Mit Kohlendosierer und Pizzastein kann jedenfalls nichts mehr schief gehen.